Yamaha-Logo
Home Fahrzeugangebote Über uns Service Anfahrt Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Ersatzteilservice Trenner Werkstatttermin vereinbaren Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha ATVs anzeigen Trenner Yamaha Side-by-Side anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Lorenzo erobert Brünn

Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP Team) lieferte beim Großen Preis der Tschechischen Republik in Brünn ein perfektes Rennen ab und sicherte sich nach 22 Runden auf der anspruchsvollen Strecke seinen fünften Saisonsieg. Teamkollege Valentino Rossi fuhr ebenfalls ein gutes Rennen und sicherte mit dem dritten Rang das siebte Yamaha-Doppelpodium der Saison.

Jorge Lorenzo lieferte den Zuschauer in Brünn eine beeindruckende Show und konnte seinen Rivalen Marc Marquez während der 22 Runden in Schach halten, um am Ende mit 4,462 Sekunden Vorsprung als Sieger über den Zielstrich zu fahren. Der Mallorquiner erwischte einen guten Start von der Pole-Position und behielt seine Führung von der ersten bis zur letzten Rennsekunde. In den ersten Runden gelang es Marquez noch, an Lorenzos Heck zu bleiben, doch mit starken Rundenzeiten im 1:56er-Bereich schaffte es Lorenzo aber der achten Runde sich mit kleinen Schritten von seinem Verfolger abzusetzen, während hinter dem beiden der Kampf um den dritten Platz von statten ging. Mit dem Vorsprung war Lorenzo nun in seinem Element und mit den schnellsten Rundenzeiten war er in der Lage, den Vorsprung kontrolliert bis zur schwarz-weiß karierten Flagge zu verwalten und somit den ersten Sieg für Yamaha in Brünn seit 2010 einzufahren.

Vom dritten Startplatz ging es für Teamkollege Rossi in das Rennen und der Italiener verlor durch seinen schlechten Start an Boden und musste sich auf dem fünften Rang einreihen. Doch Rossi konnte sich schnell wieder fangen und seinen Weg in Richtung Spitze starten. Der erste, den Rossi überholen konnte, war Markenkollege Bradley Smith, bevor Rossi hinter Dovizioso, der zu diesem Zeitpunkt auf dem dritten Rang lang auftauchte. Hinter Dovizioso verlor Rossi wertvolle Zeit auf die Spitze, bevor er diesen in der dritten Runde überholen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war der Rückstand auf das Führungsduo aber schon so weit angewachsen, dass für Rossi keine Chance mehr bestand, diesen aufzuholen. Und so musste sich der neunfache Weltmeister am Ende mit 10,397 Sekunden Rückstand auf Lorenzo mit dem dritten Platz zufrieden geben, konnte sich aber über seinen elften Podiumsplatz im elften Rennen der Saison freuen.

Nach seinem heutigen Sieg konnte Lorenzo die Führung in der WM-Wertung übernehmen und liegt nun punktgleich mit Rossi und 211 Punkten an der Spitze. Lorenzo konnte die Führung aufgrund seiner fünf Siege übernehmen, wohin gegen Rossi in diesem Jahr erst drei Siege auf seinem Konto hat. Das Movistar Yamaha MotoGP Team bleibt für einen weiteren Tag in Brünn, um am Montag einen Reifentest durchzuführen.

Jorge Lorenzo, Platz 1
„Ich musste am Ende nicht mehr alles geben, darum war es kein perfektes Rennen, denn ich hätte sicherlich noch etwas schneller fahren können. Mein Vorsprung war gut, doch nicht komfortabel genug, allerdings musste ich weniger riskieren. Ich habe von der ersten Sekunde an alles gegeben und mit maximalem Einsatz versucht, von Marc los zu kommen, der allerdings die ersten Runde eisern hinter mir hing. Ich hatte erwartet, dass ich in den ersten Runden etwas schneller fahren kann und mit 1:55,9er Rundenzeiten um die Strecke komme, doch mit dem vollen Tank und dem Gefühl, dass die Strecke nach dem Moto2-Rennen weniger Grip hat, war das leider nicht möglich. Glücklicherweise konnte ich dann nach einigen Runden mit weniger Sprit im Tank später und besser bremsen und schneller in die Kurven rein fahren, als vorher. Meine Zeiten wurden nur um 0,1 Sekunden schneller, doch in einer Runde konnte ich den Vorsprung um 0,6 Sekunden ausweiten. Später wurde es dann eine Sekunde und so ging es Runde um Runde weiter, bis zum Sieg am Ende.“

Valentino Rossi, Platz 3
„Das ganze Wochenende war Jorge sehr schnell, doch ich hoffte nähre dran zu sein und mit Marc mitfahren zu können, denn während der Trainings waren meine Rundenzeiten nicht so schlecht. Doch leider war ich nicht schnell und stark genug und auch mein Rhythmus im Rennen war langsam. Es stimmt, dass mein Start schlecht war und ich Zeit verloren habe, doch das war nicht das Problem, ich hatte einfach keinen guten Rhythmus, was sehr schade ist. Ich hatte erwartet, dass es in Brünn schwierig wird, denn ich hatte schon in den letzten Jahren Probleme, doch ich hatte auch ein besseres Rennen erwartet, also müssen wir nun versuchen zu verstehen, warum es so gelaufen ist und versuchen, es bei den nächsten Rennen besser zu machen. Es ist unglaublich, dass Jorge und ich nach elf Rennen punktgleich in der WM-Tabelle sind. Eine schwierige Situation, denn es sieht so aus, also ob Jorge sehr stark auf der Sommerpause zurückgekommen ist und eine sehr gute Form hat, aber ich werde es weiter versuchen.“


Weblink:
www.yamaha-racing.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: MotoGP

Schwieriges Wochenende für Rossi und Vinales in Spanien

MotoGP - 12.06.2017

Platz zwei und vier für das Movistar Yamaha Team in Mugello

MotoGP - 05.06.2017

Vinales gewinnt Frankreich-Thriller

MotoGP - 22.05.2017

Rossi erobert Platz zwei in Amerika

MotoGP - 24.04.2017

Movistar Yamaha triumphiert in Argentinien

MotoGP - 10.04.2017

Viñales gewinnt Saisonauftakt in Katar

MotoGP - 27.03.2017

Yamaha gewinnt Team-Wertung 2016 beim Finale in Spanien

MotoGP - 14.11.2016

Doppelpodiumserfolg für Yamaha in Sepang

MotoGP - 30.10.2016

Doppelnuller in Japan

MotoGP - 16.10.2016

Doppelpodium für Yamaha im Motorland Aragon

MotoGP - 26.09.2016

Yamaha-Doppelpodium in Misano

MotoGP - 12.09.2016

Rossi erkämpft sich Podiumsplatz in Silverstone

MotoGP - 05.09.2016

Rossi erkämpft Podiumsplatz in Brünn

MotoGP - 21.08.2016

Yamaha mit Podiumserfolg in Österreich

MotoGP - 14.08.2016

Platz acht für Rossi auf dem Sachsenring

MotoGP - 18.07.2016

Schwieriges Rennen für Yamaha beim Regenchaos in Assen

MotoGP - 27.06.2016

Rossi triumphiert beim Rennen in Spanien

MotoGP - 06.06.2016

Lorenzo holt den 100. MotoGP-Sieg für Yamaha in Mugello

MotoGP - 23.05.2016

Perfekter Doppelsieg für Yamaha in Frankreich

MotoGP - 08.05.2016

Rossi gewinnt in Jerez, Lorenzo komplettiert Yamaha-Doppelpodium

MotoGP - 25.04.2016

Lorenzo auf zwei beim Texas-Grand-Prix

MotoGP - 11.04.2016

Podiumserfolg für Rossi in Argentinien

MotoGP - 04.04.2016

Yamaha-Sieg beim Saisonauftakt

MotoGP - 21.03.2016

Lorenzo gewinnt WM-Titel mit einem Sieg beim Saisonfinale

MotoGP - 09.11.2015

Zehntes Doppelpodium für Yamaha in Sepang

MotoGP - 26.10.2015

Podiumserfolg für Lorenzo beim Thriller von Phillip Island

MotoGP - 18.10.2015

Doppelpodium für Rossi und Lorenzo in Japan

MotoGP - 11.10.2015

Lorenzo gewinnt in Aragon - WM-Team-Titel für Movistar Yamaha Team

MotoGP - 28.09.2015

Platz fünf für Rossi beim Chaos-Rennen in Misano

MotoGP - 14.09.2015

Rossi triumphiert bei Regen in Silverstone

MotoGP - 31.08.2015
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing